Freitag, 21. April 2017

Resteverwertung für den guten Zweck

Bereits im vergangenen Herbst hatte ich bei Ellen über die Aktion "Bunte Stoffe gegen grau" für die Kinderkrebsstation des Virchow Berlin gelesen. Ellen hat mir auf Anfrage auch eine Anleitung für die Katheterbeutel gemailt und dann war erst Advents- und Weihnachtszeit, dann dies, dann das, ... Aber jetzt habe ich endlich habe ich in meine Restekiste (nicht nur) gegriffen und ein paar Halssocken und Katheterbeutel genäht.





 


 Die Halssocken sind nach dem Freebook von Olilu entstanden.

Ich hoffe, ich kann damit einen kleinen Beitrag sazu leisten, dass der Klinikalltag für die Kinder ein wenig bunter wird und ihnen eine kleine Freude machen. Das Päckchen geht in den nächsten Tagen auf die Reise zu Ellen nach Berlin. 

Nachdem ich vor zwei Wochen das Gefühl hatte "Oh Gott, wir schaffen das alles nicht mehr, bevor das Krümelchen kommt." , hat sich das jetzt wieder normalisiert und es ist "Land in Sicht". An die Nähmaschine komme ich momentan zwar nur in Etappen, aber ich hoffe, dass ich da meine Pläne auch noch umgesetzt bekomme. 

Gestern habe ich mit den Kindern den sonnigen Nachmittag im Garten genossen, die Ameisen aus dem Sandkasten verscheucht. ("Die sollen da nicht wohnen.") und mich wieder einmal über die Gedankensprünge meines Großen amüsiert. "Wenn es Abend wird, dann dreht sich die Erde und wir stehen auf dem Kopf. Und T. (meine Cousine) ist dann richtig rum, weil da dann Tag ist." (Sie ist zur Zeit in Neuseeland). Da wisst ir Bescheid, oder?! ;o)

Ein schönes Wochenende und bis bald! Tina



Kommentare:

  1. Eine gute Aktion, die du unterstützt und den Kindern ein bisschen buntes in ihren harten Alltag bringst.

    AntwortenLöschen
  2. Eine gute Idee und eine tolle Aktion! Die Katheterbeutel muss ich umbedingt nachmachen und meiner Cousine mitgeben. Sie arbeitet auf einer Früchenintensivstation. Danke für die Anregung!
    Liebe Grüße
    Berit

    AntwortenLöschen
  3. Sie sehen toll aus. Und das mit dem Kopf stehen hatten wir unlängst auch ... dir wünsche ich alles gute. Liebe Grüße Ingrid

    AntwortenLöschen
  4. Hej Tina,
    was für eine gute idee! das sieht echt nicht schön aus, wenn die ollen katheterbeutel da so rumhängen, verkleidet fühlt man sich dann auch nur halb so krank :0) schöne aktion und ganz tolle beutel!ganz LG aus Dänemark, ulrike :0)

    AntwortenLöschen
  5. Hi Tina,
    eine schöne Sache. Meine Schwägerin näht auch immer Katheterbeutel und Mützen für Frühchen fürs Uniklinikum. Ich mag solche Aktionen. Schön, dass du das auch machst.
    LG
    Rike

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Tina, was für eine wundervolle Samlung toller Nähereien! Tolle Idee und Umsetzung!! Liebe Grüße! Nicole

    AntwortenLöschen
  7. Soooo schön, deine Farbkleckse für den grauen Klinikalltag.
    Gruß Frau Käferin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, ich hoffe, sie können ein wenig aufmuntern.

      Löschen
  8. Hallo , was für eine schöne Idee!! Die kranken Kinder werden sich freuen , danke für deinen Einsatz! Sehr schöne Aktion!!!

    Auch deine anderen Jersey-Ergebnisse sind toll, alles gute für den "Kugelbauch".

    LG Sandy.

    AntwortenLöschen
  9. Eine schöne Aktion und deine Werke werden bestimmt aufmuntern. Ich selbst bin ja mit der Herzkissenaktion beschenkt worden.
    LG Elke

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über eure Kommentare, auch wenn ich nicht immer dazu komme sie zu beantworten.