Dienstag, 12. Juli 2016

KSW 18 Finale

Ruckzuck ist die Zeit vergangen und  heute ist schon das Finale der 18. KSW ausgerichtet von Mari.

Als der Stoff hier ankam, ging es mir so wie vielen anderen Teilnehmerinnen. Ich hatte absolut keine Ahnung, was ich daraus machen sollte. Aber dann...


Als ich den Großen aus dem Kindergarten abholen wollte, wurde ich gefragt "Du kannst doch nähen?"  Und dann kam das Anliegen: die Schulanfänger-Kinder sollten jedes ein kleines Tier mit auf den Weg bekommen, wenn sie den Kindergarten verlassen. Ob ich da nicht helfen könne. 

Konnte ich... entstanden ist eine ganze Herde Ich-bin-ichs nach dem gleichnamigen Buch. Auch eines aus dem KSW-Stoff (dass jetzt aber bei uns "wohnt").

Darf ich vorstellen?

 

  

Da war dann der Knoten geplatzt und ich habe noch ein zweites Stück genäht.

 


  

Ursprünglich wollte ich den Stoff mit Jeans kombinieren, aber pur und mit der gelben Paspel gefiel es mir dann doch besser.


Jetzt geh ich mal bei Mari schauen, was bei den anderen so entstanden ist. Die Ergebnisse aller KSWs findet ihr bei Appelkatha.

Ich habe mich sehr gefreut dabei sein zu dürfen und es hat viel Spaß gemacht. Ich hoffe, dass ich bei einer folgenden KSW auch mal wieder dabei sein kann.

Bis bald!
Tina


Verlinkt zu: creadienstag, DienstagsDinge, Nähfrosch, Kiddikram

Kommentare:

  1. Oh, wie süß das kleine Ich-bin-ich geworden ist und wie lieb von dir, dass du gleich so viele für die Kinder genäht hast! die haben sich bestimmt alle riesig darüber gefreut!
    Auch das Täschchen finde ich sehr hübsch. Mir gefällt es sehr gut mit der gelben Paspel!
    Ganz lieben Gruß!
    Susanna

    AntwortenLöschen
  2. Das Tierchen ist ja lustig :-)
    Und das Täschchen find ich auch sehr hübsch! Da hat der Stoff doch echt ne tolle Bestimmung gefunden!
    Liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
  3. Was für ein witziges Tierchen! Und auch das Täschchen ist toll geworden!

    Liebe Grüße & ein schönes Wochenende, Katha

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über eure Kommentare, auch wenn ich nicht immer dazu komme sie zu beantworten.